B & B Ringling Bros Circus

Halter Id:
X0234

Bezeichnung:
B & B Ringling Bros Circus

Name:
B & B Ringling Bros Circus

Straße:
1401 Ringling Drive South

PLZ:
34285

Ort:
Venice

Land:
USA

Internetadresse:

Bildquelle:

Leider noch kein Bild

Text öffentlich

1871 gründete Phineas Taylor Barnum (05. 07. 1810 - 07. 04. 1891) zusammen mit William C. Coup einen Zirkus, Premiere am 10. 04. 1971 in Brooklyn.

1860 gründete James Anthony Bailey (04. 07. 1847 - 11. 04. 1906) mit James E. Cooper den Cooper and Bailey Circus.

1876 fimierten Bailey und Cooper und dem Namen Great London Circus-Sangers Royal British Menagerie und zeigten u. a. ein Flußpferd, welches einen Wert von 25000 USD hatte.

Bailey und Cooper zeigten auf ihrer Australientournee 1876/77 ein Flußpferd, welches während der Tournee starb. Möglicherweise war dieses aber ein Tapir.

In den 1880er Jahre, eine andere Quelle sagt 1880, vereinigten sich P. T. Barnum und J. A. Bailey zur "Größten Schau der Welt".

Nach Barnums Tod kaufte Bailey seine Anteile am Unternehmen.

1884 gründeten die Brüder Ringling den Ringling Bros Circus.

1892 wurde für die Ringlings u. a. ein Flußpferdwagen gebaut.

1897 gab es ein Flußpferd namens Pete (geboren ca. 1883) bei Ringling, für welches Fatima als Partnerin geholt wurde. Nähere Angaben zu dem Tier liegen leider nicht vor.

Von 1897 bis 1902 tourte der Barnum & Bailey Circus in Europa.

Laut der Inventarliste 1899 (Barnum & Bailey) hatte man ein Flußpferd.

1907 kauften die Ringlings Barnum & Bailey, welcher noch bis 1919 weiter betrieben wurde.

1910 bestellte Ringling Bros. ein Flußpferd in Nairobi, welches versehentlich zum Circus Barnum & Bailey geliefert wurde, der gerade im Madison Square Garden spielte.

1919 wurde die Unternehmen kombiniert zum Ringling Bros and Barnum & Bailey Circus, Eröffnung am 29. 03. 1919 in New York.

Ca. 05. 1922 gab es ein Kalb namens Tiny Toddles (Mutter Fatima / Martha / Mighty Martha). Nähere Angaben zu dem Tier liegen leider nicht vor.

1924 baute man einen neuen Flußpferdwagen, welcher die Nr. 88 erhielt und den Wagen von 1903 ersetzte. 1935 erhielt der Wagen Luftreifen. Der Wagen wurde bis 1947 benutzt.

1929 kauft John Nicolas Ringling (1866 - 1936) die American Circus Corperation.

1935 sind auf einer Postkarte zwei Flußpferde im Winterquartier in Sarasota zu sehen. Das Gehege wurde von Erich Hagenbeck gebaut.

Es gab zwei Tiere namens August und Eva, vermutlich 99991248 und 00541278.

1967 kauften Irvin (09. 05. 1918 - 06. 09. 1984) und Israel Feld den Circus.

1971 bis 1982 war der Circus im Besitz des Spielzeugherstellers Mattel.

1982 kaufte Feld Entertainment den Circus zurück.

In den 1990er Jahren trat ein Flußpferd namens Zusha in der "Roten Einheit" auf, nähere Angaben liegen leider nicht vor.

Am 07. bzw 21. 05. 2017 wurde der Betrieb eingestellt.

Es gab ein Flußpferd namens Miss Saidee, welches laut Werbung 7 Tonnen wog. Nähere Angaben zu dem Tier sind leider nicht bekannt.


Gefundene Tiere: 7

Im gewählten Zoo lebendes Tier
lebendes Tier
vielleicht noch lebendes Tier
verstorbenes Tier (keine Einfärbung)

Tier IdNameGeburtsdatumGeschlechtGeburtsortDetails
99981816Bucheetca. 1857
männlich
FreiheitDetails
00542525Fatima / Martha / Mighty Marthaca. 1890
weiblich
New York CPDetails
00542526Lotus / Lotosca. 04. 1900
weiblich
New York CPDetails
05352384Chester1935
weiblich
Hagenbeck-Wallace CircusDetails
9999124899991248ca. 1956
männlich
unbekanntDetails
005412780054127829. 10. 1959weiblich
New York CPDetails
99991216Lilyca. 1961
weiblich
unbekanntDetails